RAD kurz & lang 2022

Rad kurz (85 km / 1600 Hm) und lang (131 km / 2400 Hm)
Die ersten Kilometer auf dem Radweg nach Strengelbach erlauben noch ein lockeres Einrollen. Kurz nach dem Dorfeingang biegt die Strecke links weg und es geht coupiert auf verkehrsarmen Strassen weiter bis nach Murgenthal. Dort wird die Aare über die Holzbrücke überquert. Nach einer Schlaufe über Neuendorf führt die Strecke zurück an die Aare, folgt dieser bis Schwarzhäusern, um dann wieder auf die andere Seite zu wechseln und den ersten Verpflegungsposten anzupeilen.

Anstieg nach Farnern

Die Zusatzschlaufe für die lange Strecke führt nach dem Verpflegungsposten auf ziemlich direktem Weg nach Attiswil. Da wartet das Haupthindernis der Radstrecke, ein schöner, aber längerer Anstieg in Richtung Bättlerchuchi. Auf der Höhe der “Chüeweid” wird nach Lucheren traversiert. Herrliche Ausblicke über das Mittelland und die Alpen am Horizont entschädigen für den anstrengenden und schweisstreibenden Anstieg. Noch ein letzter Blick und dann geht es rasant runter nach Rumliswil und weiter über Wolfisberg bis nach Oensingen. Von da führt die Strecke meist flach zurück zum Verpflegungsposten.

Herrliche Aussicht auf die Berner Alpen

Nach kräftiger Stärkung und gefüllten Bidons warten auf dem Rückweg noch ca. 900Hm. Es sind keine längeren, dafür einige kurze und knackige Anstiege zu bewältigen. Die Strecke passiert bekannte Orte wie Madiswil, Melchnau und St. Urban. Meist auf abgelegenen Strassen, welche zu gemütlicher Fahrt und Genuss der schönen Landschaften einladen. Gleich nach Pfaffnau gilt es dann nochmals die letzten Kräfte im Aufstieg nach Mättenwil zu mobilisieren, um dann locker nach Brittnau zurückrollen zu können.

Verkehrsarme Strassen durch traumhafte Landschaften.

Verpflegungsposten
Kunsteisbahn Langenthal

Höhenprofil

Kondition
kurze Strecke: gut
– lange Strecke: sehr gut

MTB lang 2022

Strecke MTB lang   ~93km  ~1800hm
Bis zum Verpflegungsposten beim Badgut, Langenthal ist die Streckenführung gleich wie bei der kurzen Strecke, siehe hierzu http://www.ironbike.ch/mtb-short/. Und analog der mittleren Strecke wird die Stadt Langenthal im Gegenuhrzeigersinn umrundet. Nur dass die Runde um einige Kilometer und Höhenmeter reicher angelegt ist.

Bei Kaltenherberg weicht die Strecke von der mittleren Tour ab, führt um das Naturschutzgebiet Brunnmatte und am Waldrand des Wynauerwalds in die gleichnamige Ortschaft. Da dieser Wald als Vollreservat klassifiziert wurde, ist dessen Befahrung heikel. Stattdessen führt die Strecke runter zur Aare und auf dem Uferweg flussaufwärts bis zum Kraftwerk Oberwynau.

Idyllischer Weg Richtung Wynau

Danach wird Kraft benötigt um über den Muniberg zurück auf die andere Seite zu gelangen und im Unterhardwald ein erstes Mal wieder in die mittlere Strecke einzubiegen. Gleich nach dem nächsten Waldstück jedoch biegt die Strecke wieder rechts ab um eine weitere Zusatzschlaufe durch den Spichigwald zu befahren. In Bützberg kann ein zweites Mal verpflegt werden und das Erlebte mit den Rennvelo-Fahrer:innen ausgetauscht werden.

Da schlägt das Bikerherz höher.

Kurz nach dem Verpflegungsposten kehrt die Strecke das nächste Mal auf die mittlere Strecke zurück und folgt dieser bis in den Langenthaler Wald. Dort ist noch eine dritte und sehr interessante Zusatzschlaufe angelegt, welche nebst Kondition auch etwas Steuerkünste benötigt. Auf den letzten Metern vor dem Verpflegungsposten Badgut begegnet man wieder den Teilnehmern der mittleren Strecke. Zurück nach Brittnau geht es dann auf der kurzen MTB-Strecke mit all den noch anstrengenden Höhenmetern.

Verpflegungsposten
1. Badgut, Langenthal
2. Kunsteisbahn Langenthal
3. Badgut, Langenthal

Schwierigkeit/Gelände
S3 (anspruchsvoll)  wenig befahrene Asphaltstrassen, befahrbare Wald- und Wiesenwege, Naturstrassen auch mit schwierigem Untergrund, Wanderwege mit Wurzeln und kleinen Stufen. Singletrails mit Spitzkehren, Stufen und Wurzeln. Steile Aufstiege und Abfahrten.

Kondition
K4 (anspruchsvoll)   Anspruchsvolle Tour mit hoher Schwierigkeitsstufe. Längere Anstiege und steile Abfahrten sollten kein Problem sein. Gute körperlich Fitness und Kondition. Solide Fahrtechnik technische Fähigkeiten sind Voraussetzung.

MTB kurz 2022

Strecke MTB kurz    ~42km  ~850Hm
Es empfiehlt sich die Muskeln bereits etwas aufgewärmt zu haben, denn gleich am Dorfausgang von Brittnau geht es hoch zur Fröschegüllen-Allmend. Auf dem nächsten Streckenteil kommt dann der Puls wieder in den Normalbereich, fährt es sich doch leichter auf den moderat angelegten Forststrassen und Wiesenwegen. Doch etwas technisches Können ist schon gefragt. Wer den Schwung aus der rasanten Abfahrt zur Säge, Roggwil runter mitnimmt kommt ohne viel Mühe rüber zum Schmittenwald. Ein interessantes Wegstück am Waldrand entlang führt zum Bach Langete und diesem folgend bereits zum Verpflegungsposten.

Rasante Abfahrt runter nach Roggwil

Frisch gestärkt geht es nun auf den etwas anstrengenderen Rückweg. Bis St. Urban ist es noch ziemlich flach, jedoch warten danach der grösste Teil der Höhenmeter. Pfaffnau ist das nächste Zwischenziel, wofür der Guggehusehubel zu bezwingen ist. Anschliessend muss als letztes Hindernis der höchste Punkt der Tour im Burgwald erklommen werden. Von hier aus sind es dann noch gut 10km zurück bis Brittnau, meist abwärts. In Richenthal warten noch eine kurze Schiebepassage und ein flowiger Wegabschnitt auf die Teilnehmer:innen. Gleich danach trifft die Strecke auf die Familientour und gemeinsam mit unseren jüngsten Teilnehmern kann locker und genussvoll an den Ausgangspunkt zurückgerollt werden.

Schöne Landschaften und gemütliche Wege der Sonne entgegen.

Verpflegungsposten
Badgut, Langenthal

Höhenprofil

Schwierigkeit/Gelände
S1 (einfach)  leicht befahrbare Wald- und Wiesenwege, Naturstrassen und Pfade mit griffigem, festen Untergrund ohne besondere Schwierigkeiten. Teilweise auch leicht befahrene Teerstrassen. Keine Trails. Leichtes bis mässiges Gefälle und mässige Aufstiege.

Kondition
K2 (mittel)  Tour für sportliche Einsteiger mit wenig Bikeerfahrung. Tour für Geniesser mit ein wenig Ausdauer. Tour für Familien, jedoch für Kleinkinder nicht empfohlen. Ein geringes Mass an körperlicher Fitness, jedoch keine besonderen fahrtechnischen Anforderungen notwendig.

Strecken

Vorschau
Nach zwei Absagen aufgrund der Corona-Pandemie sind wir voller Mutes euch im Jahr 2022 eine komplett neue Streckenführung in die Region des Oberaargaus und bis zum Jura-Südfuss anbieten zu können. Wiederum könnt ihr zwischen 2 RAD-Strecken und 4 MTB-Strecken auswählen. Mehr Informationen zu den Strecken findest du in den Unterseiten.

MTB Familie
MTB kurz
MTB mittel
MTB lang

RAD kurz & lang

Leider sind Mountainbiker nicht überall herzlich willkommen.
Freundlicherweise erhalten wir für unseren Anlass zum Befahren einiger Streckenabschnitte eine Sonderbewilligung. Deshalb bitten wir euch die ausgeschilderten Wege nicht zu verlassen und Rücksicht auf Pflanzen und Tiere zu nehmen. So werden wir weiterhin vom Goodwill profitieren und euch in den nächsten Jahren wiederum attraktive Strecken durch schöne Landschaften und abseits vom motorisierten Verkehr anbieten zu können. (ar)

MTB mittel 2022

Strecke MTB mittel     ~65km  ~1300Hm
Bis zum Verpflegungsposten beim Badgut, Langenthal ist die Streckenführung gleich wie bei der kurzen Strecke, siehe hierzu http://www.ironbike.ch/mtb-short/

Vom Verpflegungsposten ausgehend umrundet die mittlere Strecke über Wiesen und durch Wälder die Stadt Langenthal im Gegenuhrzeigersinn. Dieser Streckenteil ist durch wenige und ziemlich kurze Steigungen gespickt. Dies mutet zu einer flüssigen und genussvollen Nachmittagstour an. Doch aufgepasst, die Streckenführung ist so angelegt, dass die eine oder andere Herausforderung wartet.

Wiesentrail zum Bammertswald

Der erste Streckenteil führt entlang der Langete zum Naturschutzgebiet Brunnmatte. Entlang dem Bahntrasse geht es nun abwechselnd über Wiesen und Wälder meist flach nach Bützberg. Die rechter Hand liegenden Waldhügel werden auf der langen Route erkundet. Auf dem Weg von Bützberg nach Lotzwil durchquert die Strecke im ständigen Auf und Ab interessante Waldabschnitte und zuletzt vorbei an der Kunsteisbahn Langenthal. Immer werden die kleinen Ortschaften in der Agglomeration der Stadt Langenthal durchfahren.

Eindrückliche Bäume welche die Strecke säumen.

Der letzte Streckendrittel führt von Lotzwil wieder entlang der Langete an die Stadtgrenze von Langenthal. Nach einem kurzen knackigen Aufstieg ist der Langenthaler Wald im Blickfeld, welcher dieses Jahr im Südwestlichen Teil befahren wird. So wird der Vorder Moosrain fast umrundet und über den Hasligrabe fährt es sich flowig zurück zum Verpflegungsposten. Der Rückweg ist dann wieder identisch mit der kurzen Strecke.

Verpflegungsposten
2 mal beim Badgut, Langenthal

Schwierigkeit/Gelände
S2 (mittel) wenig befahrene Asphaltstrassen, befahrbare Wald- und Wiesenwege, Naturstrassen auch mit schwierigem Untergrund, Wanderwege mit Wurzeln und kleinen Stufen. Auch einige Singletrails und steile Aufstiege und Abfahrten.

Kondition
K3 (mittel) Tour für Fortgeschrittene und Könner. Längere Anstiege sollten kein Problem sein. Gute allgemeine Fitness und solide Fahrtechnik notwendig.

MTB Familie 2022

Strecke MTB Familie     ~25km ~330Hm
Anfangs führt die Strecke auf dem Radweg zum Dörfli und dort hoch in den Dörfliwald. Auf weichem Waldboden wird ein mit Moos bedecktes Waldstück zum Chilchbergbach durchquert. Von da an steigt die Strecke bis zur Fröschegüllen-Allmend. Auf dieser Lichtung lässt sich kurz eine Verschnaufpause gönnen, bevor die Fahrt meist flach rund um den Stockhubel, vorbei an der Rossweid und dem Groodhölzli führt. Nach einer etwas längeren Abfahrt taucht gleich der Verpflegungsposten auf.

Oben auf der Fröschegüllen-Allmend

Weiter geht es dann topfeben über die Müligassematte zur Brätschällen und über die Woelfsgruebe bis nach Richenthal. Beim Überqueren der Hauptstrassen ist jeweils etwas Vorsicht angebracht. Nun wechselt die Strecke die Talseite und führt durch den Pfrundwald runter durch Langnau bis zur Wigger. Auf dem idyllischen Radweg entlang des Baches lässt es sich locker zurück nach Brittnau radeln. 

Schattig am Waldrand entlang
Die letzten Kilometer der Wigger entlang

Verpflegungsposten
Nähe Golfplatz Wiggertal

Höhenprofil

Schwierigkeit/Gelände
S1 (einfach) leicht befahrbare Wald- und Wiesenwege, Naturstrassen und Pfade mit griffigem, festen Untergrund ohne besondere Schwierigkeiten. Teilweise auch leicht befahrene Teerstrassen. Keine Trails. Leichtes bis mässiges Gefälle und mässige Aufstiege.

Kondition
K1 (leicht) Tour für Einsteiger mit wenig Bikeerfahrung. Tour für Geniesser mit ein wenig Ausdauer. Tour für Familien, jedoch für Kleinkinder nicht empfohlen. Ein geringes Mass an körperlicher Fitness, jedoch keine besonderen fahrtechnischen Anforderungen notwendig.

X
Kontakt
close slider