MTB mittel 2022

Strecke MTB mittel     ~65km  ~1300Hm
Bis zum Verpflegungsposten beim Badgut, Langenthal ist die Streckenführung gleich wie bei der kurzen Strecke, siehe hierzu http://www.ironbike.ch/mtb-short/

Vom Verpflegungsposten ausgehend umrundet die mittlere Strecke über Wiesen und durch Wälder die Stadt Langenthal im Gegenuhrzeigersinn. Dieser Streckenteil ist durch wenige und ziemlich kurze Steigungen gespickt. Dies mutet zu einer flüssigen und genussvollen Nachmittagstour an. Doch aufgepasst, die Streckenführung ist so angelegt, dass die eine oder andere Herausforderung wartet.

Wiesentrail zum Bammertswald

Der erste Streckenteil führt entlang der Langete zum Naturschutzgebiet Brunnmatte. Entlang dem Bahntrasse geht es nun abwechselnd über Wiesen und Wälder meist flach nach Bützberg. Die rechter Hand liegenden Waldhügel werden auf der langen Route erkundet. Auf dem Weg von Bützberg nach Lotzwil durchquert die Strecke im ständigen Auf und Ab interessante Waldabschnitte und zuletzt vorbei an der Kunsteisbahn Langenthal. Immer werden die kleinen Ortschaften in der Agglomeration der Stadt Langenthal durchfahren.

Eindrückliche Bäume welche die Strecke säumen.

Der letzte Streckendrittel führt von Lotzwil wieder entlang der Langete an die Stadtgrenze von Langenthal. Nach einem kurzen knackigen Aufstieg ist der Langenthaler Wald im Blickfeld, welcher dieses Jahr im Südwestlichen Teil befahren wird. So wird der Vorder Moosrain fast umrundet und über den Hasligrabe fährt es sich flowig zurück zum Verpflegungsposten. Der Rückweg ist dann wieder identisch mit der kurzen Strecke.

Verpflegungsposten
2 mal beim Badgut, Langenthal

Schwierigkeit/Gelände
S2 (mittel) wenig befahrene Asphaltstrassen, befahrbare Wald- und Wiesenwege, Naturstrassen auch mit schwierigem Untergrund, Wanderwege mit Wurzeln und kleinen Stufen. Auch einige Singletrails und steile Aufstiege und Abfahrten.

Kondition
K3 (mittel) Tour für Fortgeschrittene und Könner. Längere Anstiege sollten kein Problem sein. Gute allgemeine Fitness und solide Fahrtechnik notwendig.

MTB Familie 2022

Strecke MTB Familie     ~25km ~330Hm
Anfangs führt die Strecke auf dem Radweg zum Dörfli und dort hoch in den Dörfliwald. Auf weichem Waldboden wird ein mit Moos bedecktes Waldstück zum Chilchbergbach durchquert. Von da an steigt die Strecke bis zur Fröschegüllen-Allmend. Auf dieser Lichtung lässt sich kurz eine Verschnaufpause gönnen, bevor die Fahrt meist flach rund um den Stockhubel, vorbei an der Rossweid und dem Groodhölzli führt. Nach einer etwas längeren Abfahrt taucht gleich der Verpflegungsposten auf.

Oben auf der Fröschegüllen-Allmend

Weiter geht es dann topfeben über die Müligassematte zur Brätschällen und über die Woelfsgruebe bis nach Richenthal. Beim Überqueren der Hauptstrassen ist jeweils etwas Vorsicht angebracht. Nun wechselt die Strecke die Talseite und führt durch den Pfrundwald runter durch Langnau bis zur Wigger. Auf dem idyllischen Radweg entlang des Baches lässt es sich locker zurück nach Brittnau radeln. 

Schattig am Waldrand entlang
Die letzten Kilometer der Wigger entlang

Verpflegungsposten
Nähe Golfplatz Wiggertal

Höhenprofil

Schwierigkeit/Gelände
S1 (einfach) leicht befahrbare Wald- und Wiesenwege, Naturstrassen und Pfade mit griffigem, festen Untergrund ohne besondere Schwierigkeiten. Teilweise auch leicht befahrene Teerstrassen. Keine Trails. Leichtes bis mässiges Gefälle und mässige Aufstiege.

Kondition
K1 (leicht) Tour für Einsteiger mit wenig Bikeerfahrung. Tour für Geniesser mit ein wenig Ausdauer. Tour für Familien, jedoch für Kleinkinder nicht empfohlen. Ein geringes Mass an körperlicher Fitness, jedoch keine besonderen fahrtechnischen Anforderungen notwendig.

Ironbike – eine Erfolgsgeschichte

Mountainbiken und Rennvelofahren sind in der Schweiz populäre Freizeitaktivitäten. Die Gebirgslandschaft der Alpen und Voralpen, die Hügelzüge im Mittelland und die Gebirgsketten und Erhebungen des Juras laden zur Ausübung dieser Sportarten ein. Speziell auf die Bedürfnisse der Mountainbiker ausgerichtete Angebote wie Singletrails, Bikeparks sowie ausgeschilderte und ausgebaute Routen tragen dazu bei, dass das Mountainbiken in der Schweiz besonders attraktiv ist. Auch für das Rennvelofahren gibt es immer mehr abgelegene, verkehrsarme Strassen und Velowege, die gut signalisiert sind.

Der Radfahrer-Verein Brittnau hat sich schon vor mehr als 20 Jahren auf die Fahne geschrieben auch einen Beitrag zur Förderung des Velosports zu leisten. Und so kam es, dass der inzwischen schweizweit bekannte IRONBIKE ins Leben gerufen wurde.

Aus Leidenschaft und um den Teilnehmenden jedes Mal ein neues Erlebnis zu bieten, führen die Strecken immer in eine andere Gegend.

Organisation

Der Ironbike wird organisiert durch den Radfahrer Verein Brittnau

Ressort: [alphabetisch] – Verantwortlich

Präsident – Meyerhans Rolf Jean

Anmeldung / EDV – Fretz Simon

Bauten / Parkplätze – Matter Jörg

Familien-Touren – Hofmann Kurt

Festwirtschaft – Kneubühler Marianne

Finanzen – Schlüssel Marcel

Grafik / Flyer – Zimmerli Reto

Küche – Sager Marc

Sponsoring – Kyburz Martin, Hofmann Kurt, Bertschi Heini, Meier Joe

Strecken-Planung / Markierungen – Reinstadler Andreas

Strecken-Verpflegung – Schläfli Michael


Treibstoff am IRONBIKE

Wie immer werden an jedem Verpflegungsposten die längst beliebten Reiskuchen aufgetischt.

Reiskuchen ist eine Nahrung, die man nicht lange kauen muss und die hinterher nicht schwer im Magen liegt.

Rezept

Aufwand:

Reis kochen 30 min

Teig zubereiten 10 min

Backzeit 60 min

Zutaten:

200 g Milchreis (also die trockenen Körner)

350 – 400 ml Milch

350 – 400 ml Wasser

3 – 4 EL Zucker

Zum Würzen nach Belieben noch Butter,

Kardamom, Zimt

50 g Mehl

½ Päckchen Backpulver

2 Eier

Eine Handvoll Rosinen

Backfett

Zubereitung:

Den Milchreis in 700 – 800 ml Flüssigkeit (halb Milch, halb Wasser) garkochen (ca. 30 min).

Solange er noch heiss ist, mit dem Zucker und den Gewürzen verrühren. Danach abkühlen lassen.

Aus dem Milchreis, dem Mehl, dem Backpulver, den Eiern und den Rosinen einen Teig bereiten. Zum Verrühren muss ev. noch etwas Wasser dazu gegeben werden.

Formen fetten und den Teig hinein geben.

Im vorgeheizten Ofen backen (Umluft, 170°C, 60 min)

X
Kontakt
close slider