RAD kurz & lang 2020

Rad kurz (ca.80 km / ca.1000 hm) und lang (ca.130 km / ca.2000 hm)

Ab Brittnau über Dagmersellen und Knutwil ins Suhrental starten wir die Tour gemächlich ohne gröbere Hindernisse. In Triengen beginnt die mit 330 Höhenmetern erste markante Steigung. Diese führt uns auf der wenig bekannten Strasse über Wellnau zum Gschweich. Hier lohnt sich ein Blick auf das vor uns ausgebreitete Alpenpanorama. Weiter geht’s in leichtem Auf und Ab, meist auf Nebenstrassen, über den Rehag und um Rickenbach herum direkt zur Verpflegung nach Schwarzenbach.

Blick über Römerswil in die Zentralschweizer Alpen

Wir, die wir uns für die lange Strecke entschieden haben, gehen ab hier auf die ca. 50 km lange Zusatzschlaufe um den Lindenberg. Über den Erlosen, den auffälligen Hügelzug zwischen Beromünster und dem Baldeggersee, fahren wir nach Römerswil. Mitten im Dorf zweigen wir links ab und stechen auf einem Nebenweg direkt runter ins Seetal. Vorbei am Kloster Baldegg und einem Aussenquartier von Hochdorf pedalen die Langstreckler über Abtwil und Auw um den Südfuss des Lindenbergs und geniessen den weiten Blick in die traumhafte Zentralschweizer Landschaft. Über Beinwil im Freiamt klettern wir ungefähr 200 Höhenmeter den Westhang hinauf. Auch die nächsten 10 Kilometer bis Bettwil bringen uns nicht ans Limit. Da fordert die rasante und steile Abfahrt nach Aesch am Hallwilersee mehr Konzentration und Vorsicht. Nach der Querung des Seetals steigen wir ab Mosen in weiten Kurven mit ca. 7 – 8 Steigungsprozenten hoch nach Schwarzenbach und beenden so die Zusatzschlaufe.

Von Beinwil am See mit Blick auf den Hallwilersee

Gut verpflegt nehmen wir die Rückfahrt nach Brittnau in Angriff. Hoch über dem Westufer des Hallwilersees führt unser Weg – tendenziell abfallend – nach Teufenthal, ein paar kurze Steigungen zwischen Beinwil am See und Birrwil drosseln das Tempo etwas. Auf dem Radweg geht’s weiter Richtung Gränichen, wo wir unvermittelt links auf eine schattige Waldstrasse abbiegen, welche uns zum Rütihof einem bekannten Aargauer Familienausflugsziel leitet. Seilpark und Reiterhof interessieren uns heute wenig. Ein feiner Teller Pasta und ein kühles Bier haben jetzt definitiv den grösseren Reiz. Also los auf die letzten 20 Kilometer ins Ziel. Aufmerksam fahren wir die kurze, steile Abfahrt nach Muhen. Flach der Uerke entlang, dann leicht ansteigend über den Schlatt nach Reiden nähern wir uns müde aber zufrieden dem Ausgangspunkt Brittnau und geniessen noch die Geselligkeit unter gleichgesinnten Radsportbegeisterten.

Willkommen am Brittnauer Ironbike 2020.

Schwierigkeitsgrad kurze Strecke:
Kondition: mittel

Schwierigkeitsgrad lange Strecke:
Kondition: gut

6 Antworten auf „RAD kurz & lang 2020“

  1. Hallo Zusammen
    Letztes Jahr waren Helene und ich begeisterte Teilnehmerinnen an der Radstrecke.
    Da ich ein Knieproblem habe möchte ich gerne wissen, ob es grundsätzlich möglich/erlaubt ist die Radstrecke mit dem E- MTB zu absolvieren. Helene würde mit dem Rennrad fahren und bei mir wäre es je nach Verfassung des Knies möglich (Rennrad) oder nicht.

    Danke für die Info.

    Sportliche Grüsse
    Margot

    1. Liebe Margot

      Es gibt keinen Grund, wieso Du nicht mit einem E-Bike starten darfst. Technisch ist es sicherlich kein Problem, wie lange und wie weit Dein Akku reicht klärst DU sicherlich besser vorher ab!

      Liebe Grüsse
      Dani

  2. Hallo,
    Nachdem wir in den vergangenen Jahren immer auf den MTB Strecken unterwegs waren, haben wir uns dieses Jahr für die Radstrecke entschieden. Auch diese Strecke hat mich begeistert und das Ironbike war einmal mehr ein absoluter Höhepunkt in der Radsaison. Den vielen Helfer danke ich ganz herzlich, denn sie ermöglichen solch tolle Erlebnisse erst. Für uns ist bereits jetzt klar, wir werden auch nächstes Jahr wieder dabei sein.

  3. Hallo zusammen,
    auf der suche nach einen Rad High light in diesem Jahr bin ich auf eure Seite gestossen. Steht die Rennradstrecke schon fest? Wenn ja die gleichen Distanzen wie letztes Jahr ?

    1. Hallo Alain
      Die Strecken sind ähnlich lang bare nie die gleichen.
      Wir suchen jedes Jahr neue Strecken in neuen Gebieten.
      Das ist das interessante an unserem Event, jedes Jahr präsentieren wir Euch völlig neue Strecken.
      Da versteht sich wenn die Längen und Höhenmeter immer etwas abweichen.

      Strecke
      Die Radstrecken sind etwas moderater als im vergangenen Jahr durchs Baselbiet. Die diesjährigen Strecken führen in die Gegend des Hallwiler- und Baldeggersees.
      Die Lange – mit einer Zusatzschlaufe um den Lindenberg – wird ca. 130 km lang, die Kurze ca. 80 km. Insgesamt gilt es etwa 1900 Höhenmeter zu bewältigen.

      Wir freuen uns auf Dich.
      Dani

      PS: Infos und News werden in Kürze folgen. Die Bewilligungen brauche leider ihre Zeit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.